×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 48
Print this page
Donnerstag, 18 Juli 2013 04:19

17.7.2013 Erkundung Neuengland (Newport, Cape Cod)

Geschrieben von 

Heute steht eine längere Tour auf dem Programm. Ich will ein paar Ziele der letzten beiden Tage unserer Herbst USA-Neuengland Fotoreise auskundschaften. Ich versuche so oft wie möglich abseits der Highways zu fahren, um einen besseren Eindruck der Landschaft und der kleinen Dörfer entlang der Küste zu erhalten. So kommen auf dieser Tagestour 500 km zusammen !!! Doch bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 30 Grad Celsius und den vielen und abwechslungsreichen Eindrücken geht die Zeit im Nu vorbei!

Ich verlasse mein Hotel in Warwick so gegen 8 Uhr und fahre über Providence zur Hafenstadt Newport (B), danach zum Yachthafen mit Leuchtturm bei Sakonnet (C). Über die Bourne Bridge gelange ich auf Cape Cod und entlang der Südküste nach East Falmouth (D), weiter nach Hyannis (E). In Eastham (F) checke ich unser letztes Hotel der Fotoreise und erreiche dann das Ende von Cape Cod bei Provincetown (G). Über den Highway Nr 6, Segamore Brücke und Highway Nr. 3 erreiche ich meine Unterkunft in Rockland (H), südlich von Boston. Da unser Hotel Bulfinch in Downtown Boston heute keine Zimmer verfügbar hat, habe ich mich entschlossen vor Boston zu übernachten.

mapusa20130717

Providence erlebe ich zu morgendlichen Rush Hour Zeit. Doch das langsame Vorwärtskommen ermöglicht mir die Stadt mit Musse zu betrachten. Die Stadt ist eine Mischung aus historischen und modernen Stadtvierteln und wird sich auf unserer Fotoreise gut als Foto-Location anbieten. Die Fahrt entlang der Bucht führt durch kleine Dörfer, die alle historische Zentren aus der Zeit der Ankunft der Siedler im 17. und frühen 18. Jahrhundert haben. Ich muss mich zwingen, nicht aus Neugier in jedes kleine Dorf hineinzufahren. So erreiche ich nach ca. 1.5 Stunden Newport. 

Newport war zur Gründungszeit ein wichtiger Hafen. Seine Lage zwischen New York und Boston war ideal für Handelsschiffe. Während der Unabhängigkeitskämpfe wurde Newport zerstört und erlangte danach nie mehr diese Bedeutung. Heute beherbergt die Stadt wichtige Marine Ausbildungsschulen und einen grossen Yachthafen. Die ganzen Orte entlang der Küste sind auch heute noch geprägt von Fisch-, Lobster- und Muschelfang. Dazu spielt aber auch der Tourismus eine wichtige Rolle.

Mein nächstes Ziel ist Hyannis im Zentrum von Cape Cod. Hyannis ist vorallem durch Hyannisport bekannt. Hier haben die Reichen und berühmten Häuser, so auch die Kennedys. Hyannis ist auch der Fährhafen für Überfahrten nach Martha's Vineyard und Nantucket. Das historische Zentrum der Stadt bietet viele Fotomotive.

Das Hotel Four Poirnts Sheraton in Eastham finde ich ohne Probleme. Es liegt direkt an der Strasse und macht einen soliden und guten Eindruck. Das Personal ist sehr freundlich und zeigt mir das Hotel. Diese Unterkunft liegt ideal für Ausflüge zu den tollen Stränden (jedoch scheint der Zutritt zu den meisten Stränden kostenpflichtig zu sein) und auch nach Provincetown am nördlichen Ende von Cape Cod. Auch diese Unterkunft ist für unsere Fotoreise bestens geeignet.

usaneuengland-008

Inzwischen ist es schon nach 16 Uhr und ich beschliesse dennoch die 80 km Fahrt nach Provincetown und zurück zu machen. Die Fahrt führt durch waldiges Gebiet und am Schluss durch Sanddünen. Eine lohnenswerte Tour mit dem Städtchen Provincetown als Höhepunkt. Hier legte 1620 die Mayflower mit den ersten Siedlern an, bevor sie dann zum endgültigen Hafen in Plymouth weitersegelte. Viele der Häuser in Provincetwon stammen noch aus dieser Zeit. In der momentanen Hochsaison war es unmöglich einen Parkplatz zu finden, so dass ich nach einer Fahrt durch das Zentrum beschloss die 2.5 h stündige Fahrt Richtung Boston anzutreten.

Morgen werde ich als erstes unser geplantes Hotel in Downtown Boston aufsuchen und checken. Danach werde ich die Küstenregion verlassen und Richtung Nordwesten in die Berge von New Hamshire und Vermont fahren. Das Ziel sind die Green Mountains und unsere Unterkunft in der Nähe von Ludlow, Vermont. Das Wetter soll die nächsten Tage auch schön und warm bleiben.

Hier ein paar wenige fotografische Eindrücke des heutigen Ausfluges ...


Alle Bilder des heutigen Blogs sind mit der Fuji X-Pro 1 und dem neuen ZEISS TOUIT 12mm f:2.8 entstanden.